10. April 2019
Dieser Text ist das Resultat einer Serie von vier ihm vorangegangenen. Keineswegs war er intendiert, am Ende aber notwendig, denn das Schreiben hatte den unerwarteten Effekt, meiner Not eine Wendung zu geben. Ich versuche hier etwas zu formulieren, was ich eine Erfahrung nenne, eine, die mir im Prozess der Textproduktion für den Blog widerfahren ist. Eine Erfahrung, die mich überrascht hat, letztlich hat sie mich berührt, in einer Weise, die dem Schmerz näher war als der Freude, einen...
24. März 2019
Blogbeitrag zum Forum von ZADIG-WIEN mit dem Titel "WIR ALLE SIND EXILANTEN" am 6.4.2019 Seit 2007 arbeite ich in der psychiatrischen Rehabilitationsklinik St. Radegund bei Graz. Die Idee der psychiatrischen Rehabilitation kommt ursprünglich aus Deutschland und hat zum Ziel - unter dem Schlagwort „Reha vor Pension“ – möglichst viele Menschen, die psychiatrisch leiden, im Erwerbsleben zu halten. Im Prinzip sollte sich dieses Projekt durch die Geldersparnis für Renten selbst finanzieren....
24. März 2019
Blogbeitrag zum Forum von ZADIG-WIEN mit dem Titel "WIR ALLE SIND EXILANTEN" am 6.4.2019 Das Thema des Exils interessiert mich äußerst, vor allem im Hinblick auf Österreich. Mein Großvater mütterlicherseits war Herausgeber und Eigentümer der Neuen Freien Presse und musste als Volljude die Zeitung verkaufen, Österreich verlassen und ins Exil fliehen. Infolge seiner Verhaftung während der Kristallnacht, nach langen, kostspieligen bürokratischen Windungen und schmerzvollem Aufgeben, ist...
21. März 2019
Blogbeitrag zum Forum von ZADIG-WIEN mit dem Titel "WIR ALLE SIND EXILANTEN" am 6.4.2019 Meine Analyse bringt mich, der ich aus einem nationalsozialistisch geimpften Umfeld entstamme, seit vielen Jahren häufig nach Israel. Bei Begegnungen mit Juden oder Menschen, die ich für solche hielt, kam es, insbesondere im Lift meines Hotels, in mir immer wieder zu Momenten einer körperlich spürbaren Beklommenheit. Gedanken über die Shoah quälten mich, interessanterweise umso mehr, je offener und...
21. März 2019
Blogbeitrag zum Forum von ZADIG-WIEN mit dem Titel "WIR ALLE SIND EXILANTEN" am 6.4.2019 Ich lebe mittlerweile länger in Wien, als am Ort meiner Kindheit und Jugend. Die Frage nach meinem Zuhause bedrängt mich die letzten Jahre. Ich weiß, dass die Frage selbst nicht besonders viel Sinn macht. Ich stelle sie trotzdem und suche nach einer Antwort. Es gibt keine eindeutige und richtige Antwort, dennoch suche ich nach Hinweisen, nach Anhaltspunkten und letztens habe ich bemerkt, dass es ein...
11. März 2019
Blogbeitrag zum Forum von ZADIG-WIEN mit dem Titel "WIR ALLE SIND EXILANTEN" am 6.4.2019 Die Psychoanalyse ist eine Erfahrung, die Sprachen, Nationen und Identitäten durchquert. Die Geschichte der Psychoanalyse selbst ist geprägt von Exil und Migration, die ihre Praktizierenden sehr oft gezwungen haben, sich nach den Gegebenheiten von Kriegen und wirtschaftlichen Debakeln woandershin zu bewegen. Darüber hinaus macht eine Psychoanalyse immer und auf verschiedene Weise die Tatsache präsent,...
11. März 2019
Blogbeitrag zum Forum von ZADIG-WIEN mit dem Titel "WIR ALLE SIND EXILANTEN" am 6.4.2019 „Wir sind alle im Exil“ - der Satz erregt zunächst meinen Widerspruch: „zum Glück ich nicht“. Ich habe einen festen Wohnsitz, einen gültigen Pass und meine Bürgerrechte, die anderen sind im Exil, die Flüchtlinge, die hierherkommen und alles verloren haben. Doch ich weiß: Es ist ein glücklicher Zufall, dass ich nicht in der Lage des Ausgestoßen-Seins bin, ein sicheres Heimatgefühl ist mir...
11. März 2019
Blogbeitrag zum Forum von ZADIG-WIEN mit dem Titel "WIR ALLE SIND EXILANTEN" am 6.4.2019 Es ist sehr viel Text im Umlauf, und das mit einer hohen Geschwindigkeit. Die gesellschaftlichen Felder haben ein ausgeprägtes Mitteilungsbedürfnis. Sie feuern aus vollen Rohren, bedienen sich aller erdenklichen Kanäle, die Text schriftlich oder mündlich transportieren können, egal ob Politik, Gesellschaft, Kultur oder Wissenschaft. Aber es ist keineswegs nur ein Privileg der gesellschaftlichen...
21. Februar 2019
Blogbeitrag zum Forum von ZADIG-WIEN mit dem Titel "WIR ALLE SIND EXILANTEN" am 6.4.2019 Ich bin in einem Gemeindebau in Wien aufgewachsen. An der Donau, mit wildem Ufer. Für Kinder ein feines und abenteuerliches Umfeld, ein riesengroßer Spielplatz. Das Aufwachsen dort lieferte uns auch die Alltäglichkeit von Fremden- bzw. Ausländerfeindlichkeit. Immer waren „die Ausländer“ schuld. An allem. Oder natürlich auch „die Trottel“. Das konnten dann alle sein. Das war ein häufig...
21. Februar 2019
Blogbeitrag zum Forum von ZADIG-WIEN mit dem Titel "WIR ALLE SIND EXILANTEN" am 6.4.2019 Dienstag, 15. Januar 2019. Dokumentarfilm von Roberta Grossman auf Arte. Titel: "Die Geheimarchive des Warschauer Ghettos" (1). Am 30. Januar 1933 ist es eine vollendete Tatsache. Hitler hat die Macht an sich gerissen. Er brauchte drei Jahre. Er ist für das sogenannte "Volk" sowohl Führer als auch Retter geworden. Das "Volk", so heißt es, begann dann zu hoffen. Der Furcht entkommen, der Armut und...

Mehr anzeigen