Am 24. Februar 2018 fand in Rom das Forum "Lo Straniero" statt. Es wurde von dem vom Jacques-Alain Miller initiierten La movida ZADIG in Zusammenarbeit mit vielen anderen Verbindungen des Freud´schen Feldes organisiert und schließt an verschiedene Foren im letzten Jahr an (z.B.: Paris, Brüssel, Turin und nicht zuletzt den von ZADIG-Wien veranstaltetem Forum am 9.9.2017 "Die Angst vor dem Fremden - Aussonderung oder Diskurs"). Es zeugt von der Entscheidung der PsychoanalytikerInnen, ins politische Feld aktiv einzugreifen. Die Inhalte des Forums in Rom sind auch für die Vorgänge in Deutschland und Österreich höchst aktuell. Ihr findet hier ein Zeugnis dieser Veranstaltung von unseres Kollegen Norbert Leber, ein weiteres von unserer Kollegin Karin Brunner auf der homepage des Neuen Lacan´schen Feldes Österreich.

 

Avi Rybnicki